Unsere Produktline zum Aufbringen elektrostatischer Ladungen...

Charge Line • Aufladung 

HAUG Aufladesysteme dienen dem Aufbringen elektrostatischer Ladungen. Mit ihrer Hilfe können geeignete Materialien (temporär) miteinander fixiert werden; Beispielsweise das kleberlose Anwickeln von Folien-/Papier-Wickeln sowie das Overlap in Verpackungsmaschinen. Papierstapel können vor dem Schneiden in einem Block gegen das verrutschen gesichert werden.

Fixierungen sind z.B. in folgenden Anwendungssituationen möglich:

  • • Zwischenfolien bei Metall- und Glasbahnen.
  • • konfektionieren von Labels (IML / IMD-Labelling-Technik).
  • • Papier/Kartonagen in Verpackungsmaschinen.
  • • Blistertechnologie und der Aktenordnerfertigung.
  • • Schneiden von Papierblöcken 

 

HAUG Aufladegeneratoren sind Gleichspannungserzeuger mit einstellbarer Ausgangsspannung zwischen 0 und 40kVDC. Alle Aufladegeneratoren sind in positiver oder negativer Polarität erhältlich. Je nach Anwendungsprofil sind die Generatoren in einer der folgenden Ausführung erhältlich:

  • AG – zum Betreiben der Elektroden Typ ALS
  • TR – zum Betreiben der Elektroden Typ Triode/ALM
  • AGW/HW – zum Betreiben der Elektroden Typ ALW

Die dazu passenden Elektroden und Trioden sind in kundenspezifischen Längen lieferbar. Der Abstand zur aufzuladenden Oberfläche liegt typischerweise zwischen 10 — 30 mm.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, vor Fixierung der Materialien die Oberflächen durch ein HAUG-Ionisationssystem zu entladen. Damit wird ein neutrales Ladungsniveau geschaffen, um im zweiten Schritt mit Hilfe eines HAUG Aufladesystems eine definierte Aufladung zu erzeugen. 

Zur Aufladung der verschiedenen Materialien wird eine geeignete Gegenelektrode benötigt. Wenn diese nicht durch ein Metall an der Maschine selbst vorhanden ist, muss sie z.B. durch einen Ionisationsstab, geschaffen werden.