Aufladegenerator AG 50

AG 50

Der Aufladegenerator AG 50 liefert hervorragende Leistungsdaten bei geringen Gehäuseabmessungen. Die einstellbare Ausgangs-Hochspannung ermöglicht den Betrieb im spannungsstabilisierten Modus. Zwei Digitaldisplays informieren über den Betriebszustand. Der AG 50 kann extern getaktet werden und stellt ein Monitorsignal der Ausgangs-Hochspannung bereit.

Funktionsprinzip

Der AG 50 liefert ohne Last eine Ausgangs-Hochspannung von ca. 55 kVDC; der maximale Ausgangsstrom liegt bei 2 mA. Die einstellbare Ausgangs-Hochspannung ermöglicht einen spannungsstabilisierten Betrieb — bei diesem bleibt die Ausgangs-Hochspannung bis an die Leistungsgrenze des AG 50 auf dem eingestellten Spannungswert.

Zwei große Digitaldisplays zeigen Ausgangsspannung und -strom an. Zusätzlich signalisieren die Displays die Zustände „Überlast“ und „Ausgangs-Hochspannung abgeschaltet“. Eine Signal- und Meldebuchse ist die Schnittstelle zu einer Maschinensteuerung oder einem Leitstand. Die Ausgangs-Hochspannung kann von dort überwacht, getaktet und wieder eingeschaltet (reset) werden. Zusätzlich wird ein Monitorsignal der Ausgangs-Hochspannung bereitgestellt.

Der AG 50 ist mit einer Funktionsüberwachung ausgestattet. Diese überwacht permanent die Ausgangs-Hochspannung in den Komponenten des Aufladesystems — vom Aufladegenerator über die Hochspannungsleitungen bis zu den angeschlossenen Aufladeelektroden.

Das Abschalten der Ausgangs-Hochspannung schützt Produkt, Ionisationssystem und Maschinenkomponenten vor Folgeschäden. Nach Fehlerbehebung kann das Aufladesystem unmittelbar am AG 50 oder via Maschinensteuerung bzw. Leitstand wieder eingeschaltet werden.
Der Aufladegenerator AG 50 ist in einem kompakten Gehäuse nach Schutzart IP 54 gefertigt.

Eigenschaften

  • • 2 HS Ausgänge
  • • 2 großflächige Digitaldisplays
  • • Betrieb in spannungsstabilisierten Modus
  • • Funktionsüberwachung für Aufladesystem
  • • Integration in Maschinensteuerung oder Leitstand
  • • Takten der Ausgangs-Hochspannung
  • • Monitorsignal der Ausgangs-Hochspannung
  • • Einschalten aus der Ferne (reset)

Einsatzbeispiele

  • Der AG 50 verfügt über zwei HS-Ausgänge für Auflade–Elektroden vom Typ ALS und kann in einer Vielzahl von Anwendungen integriert werden:
  • • Kunststoffverarbeitende Industrie: Folienextruder, Folienverarbeitung, Herstellung von Kunststoffröhren, –profilen, –halbschalen und –stangen, Kunststoffblasmaschinen
  • • Verpackungsindustrie: Verpackungsmaschinen, Fixierung von Verpackungen
  • • Grafische Industrie: Falzmaschinen, Druckweiterverarbeitung
  • • Elektroindustrie: Leiterplattenherstellung

Dokumente herunterladen