Unsere Produktlinen zum Entfernen elektrostatischer Ladungen...

Entladung – Static Line

HAUG Entladesysteme dienen zur Neutralisation elektrostatischer Aufladungen. Auf verschiedenen Materialoberflächen können störende elektrostatische Ladungen entstehen. Diese behindern den Produktionsablauf und mindern die Qualität der Produkte. Betroffen sind alle Produktionsbereiche, in welchen Materialien mit niedriger elektrostatischer Leitfähigkeit verarbeitet werden.
HAUG Ionisationssysteme zur Entladung sind Wechselspannungssysteme, die sich grundsätzlich aus den folgenden Elementen zusammensetzen:

  • •   einem Netzteil mit integriertem Hochspannungstransformator und
  • •   einem oder mehreren daran angeschlossenen  Ionisationsgeräten, die vom Netzteil mit einer 
    Spannung  von 7 – 8 kVAC versorgt werden.
 
Luftunterstützte Entladung – Air Line

Zusätzlich zu den störenden elektrostatischen Ladungen, befinden sich auf den Materialoberflächen meist auch elektrostatisch haftende Verunreinigungen, wie z.B. Staubpartikel und Fasern. Um diese effektiv zu beseitigen verfügt unsere Produktpalette über Geräte, die in Kombination mit Ionisationsstäben für eine optimale Oberflächenabreinigung sorgen.
Unsere Geräte für die luftunterstützte Entladung sind in drei System-Gruppen eingeteilt:

  1.    • Die erste Gruppe wird mit Niederdruck betrieben und dient zur Erhöhung des Ionentransportes über größere Entfernungen.
  2.    • Die Geräte der zweiten Gruppe werden mit Mitteldruck versorgt. Zusätzlich zum Ionentransport über größere Entfernungen beinhaltet sie eine zusätzliche Abreinigung der Oberfläche.
  3.    • Die dritte und letzte Gruppe wird mit Druckluft betrieben und dient fast ausschließlich zum Abreinigen von Oberflächen und zum Ionentransport über größere Entfernungen.


Je nach Anwendungsfall werden unterschiedliche Geräteformen benötigt. Deshalb finden Sie in unserem umfassenden Sortiment Ionisationsgeräte zum manuellen Betrieb und Geräte zum Festeinbau. Darunter sind bewegliche Ringionisatoren mit Druckluftpistole und integrierter Ionisation, Ringionisatoren zum Festeinbau, stationäre Luftschleusen mit integrierten Ionisationsstäben, Luftschleusen mit rotierenden Düsen und Luftschleusen in Pendelausführung. All diese verschiedenen Typen werden kundenspezifisch dimensioniert.

 
Ex-Bereich – Ex Line

HAUG ist seit Jahren der kompetente Hersteller von Ionisationsgeräten, die als Betriebsmittel im explosions-gefährdeten Bereich zugelassen sind. Zu unserem Sortiment zählen Netzteile zur Spannungsversorgung die innerhalb bzw. außerhalb des Ex-Bereiches montiert werden können. Ionisationsgeräte zur Entladung stehen verschiedenen Bauformen zur Verfügung. Unser Programm umfasst Ionisationsstäbe und Ring-Ionisatoren
Unsere Geräte sind für unterschiedliche Ex-Zonen geeignet. Bitte beachten Sie die Kennzeichnungen bei den jeweiligen Geräten.

 
Entladung Gleichspannung – DC Line

Die Ionisationsgeräte der DC Line stellen kontinuierlich positive und negative Ionen bereit. Dank der direkten Auskopplung der Ionen kann das Ionisationssystem eine hohe Entladeleistung zum Neutralisieren von elektro-statischen Ladungen liefern. Dies ermöglicht den Einsatz in schnelllaufenden Prozessen oder das Neutralisieren von hohen elektrostatischen Ladungen auf Oberflächen.

Die hohe elektrische Entladeleistung verschafft Ihnen in der Praxis viel Spielraum für die Dimensionierung und Montage des Ionisationssystems:

  • •   Der Montageabstand der Ionisationsgeräte zur geladenen Oberfläche bzw. zur Materialbahn kann bis zu 100 mm betragen.
  • •   Im optimalen Wirkabstand von 40 mm können sehr hohe elektrostatische Ladungen neutralisiert werden. Dies ist für Bahngeschwindigkeiten von bis zu 400 m/min möglich.
  • •   Auch die sehr kompakten Ionisationsgeräte der DC Line, beispielsweise der DC Jet, ermöglichen eine zuverlässige Neutralisierung von elektrostatischen Ladungen. Die kleinen räumlichen Abmessungen erleichtern den Einbau in engen Einbaubedingungen erheblich.
 
Luftqualität verbessern – Clean Line

Die Clean Line kombiniert Reinigung und Ionisation der Innenraumluft. Ein Filter im Ansaugkanal bindet Partikel aus der Innenraumluft. In der nachfolgenden Ionisation wird die Luft mit Ionen angereicht. Die ionisierte Luft begünstigt den Abbau von geruchsbildenden Aerosolen und Gasen in der Innenraumluft. Von freien Radikalen (Luftmolekülen) geht zudem eine keimhemmende Wirkung aus.